Beiträge zum Thema: Wahlkampf

Arfst Wagner auf Hallig Oland und Hallig Hooge

Gute Diskussionen an Schulen in Nordfriesland

In den letzten Tagen war ich zu mehreren Diskussionen an verschiedene Schulen in Nordfriesland eingeladen. Bei den Podiumsdiskussionen traf ich auf meine Konkurrent_innen aus den anderen Parteien um die Erststimme im Wahlkreis. So war ich an die Friedrich-Paulsen Schule in Niebüll, die Ferdinand-Tönnies Schule und die Berufsschule in Husum eingeladen.

IMG_1336

Überall waren die Schüler_innen gut vorbereitet und stellten uns harte Fragen. An der Berufsschule sollten die Kandidat_innen vor allem die Ideen ihrer Partei zur Stärkung der Wirtschaft vorstellen. In Niebüll gab es für Einzelfragen aus dem Publikum, die vom Wahlplakat bis zum Euro reichten. Ich bekam dabei Applaus für mein Eingeständnis in meiner Jugend in Niebüll im Fußball 0:21 verloren zu haben. Für meine Vision, dass gemeinsam an einer neuen sozialen Gesellschaft gearbeitet werden muss bekam ich überall Anerkennung aber auch manch kritische Nachfrage.

Über weitere Einladungen an Schulen würde ich mich sehr freuen. Es ist sehr ermutigend so viele engagierte Menschen zu treffen. Weitere Fotos zu den Veranstaltungen könnt ihr in meinem Facebook-Profil finden.

Für die Energiewende braucht es auf starke GRÜNE

5 Tage Inseln und Halligen: Trailer zur Segeltour

Eine ganz besondere Segeltour: 5 Tage lang mit einer wechselnden Crew zu den Inseln und Halligen vor der nordfriesischen Küste. Viel Spaß mit dem ersten Video.

Bilder der Inseln- und Halligentour

Eine ganz besondere Segeltour: 5 Tage lang mit einer wechselnden Crew zu den Inseln und Halligen vor der nordfriesischen Küste. Mit dabei waren Luise Amtsberg, schleswig-holsteinische Spitzenkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen zur Bundestagswahl, Dr. Valerie Wilms MdB und Andreas Tietze MdL. Hier einige Bilder der Tour. Einige Videos folgen in den nächsten Wochen.

Ergebnisse des Grünen Mitgliederentscheids

Ergebnisse des Grünen MitgliederentscheidsDas Ergebnis unseres Mitgliederentscheids liegt vor. Wir haben wieder einmal mehr Demokratie gewagt und es hat sich gelohnt! Die von uns gewählten 9 wichtigsten grünen Regierungsprioritäten sind:

Themenbereich: Energiewende & Ökologie

  1. 100 % Erneuerbare Energien – für eine faire Energiewende in BürgerInnenhand (Projekt 01)
  2. Die Massentierhaltung beenden – ein neues Tierschutzgesetz für artgerechte Haltung (Projekt 08)
  3. Wirtschaftswachstum ist nicht das Maß der Dinge – neue Indikatoren für Wohlstand und Lebensqualität (Projekt 05)

Themenbereich: Gerechtigkeit

  1. Niedriglöhne abschaffen – einen allgemeinen Mindestlohn einführen (Projekt 20)
  2. 2-Klassen-Medizin abschaffen – EINE Bürgerversicherung für alle (Projekt 27)
  3. Die Finanzmärkte neu ordnen – eine Schuldenbremse für Banken (Projekt 17)

Themenbereich: Moderne Gesellschaft

  1. Keine Rüstungsexporte zu Lasten von Menschenrechten – ein Rüstungsexportgesetz beschließen (Projekt 57)
  2. Das Betreuungsgeld abschaffen – gute Kita-Plätze besser ausbauen (Projekt 38)
  3. Rechtsextremismus entschieden entgegentreten – Projekte gegen Rechtsextremismus systematisch fördern (Projekt 45)

Mehr dazu in Kürze hier: www.gruene.de/mitgliederentscheid.

Bundesparteitag zum Wahlprogramm in Berlin

Vom 26. bis 28. April 2013 findet in Berlin die 35. Ordentliche Bundesdelegiertenkonferenz von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN statt. Im Berliner Velodrom werden wir unser Wahlprogramm, das inhaltliche Fundament für unsere Auseinandersetzung mit der schwarz-gelben Merkel-Koalition, debattieren und beschließen.

Mit über 2.600 Änderungsanträgen werden wir drei Tage eine intensive, tiefe, inhaltliche Debatte führen. Die Änderungsanträge konzentrieren sich dabei auf die Bereiche Wirtschaft, Haushalt, Finanzen, Sozial-, und Energiepolitik. Ich freue mich auf viele gute und konstruktive Diskussionen.

Grünen fordern im Programmentwurf eine Enquetekommission für ein Grundeinkommen

Heute hat der Bundesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen den Entwurf für das Bundestagswahlprogramm vorgelegt. Darin heißt es unter anderem:

Wir wollen die Debatte um die Zukunft der sozialen Sicherungssysteme in die Gesellschaft hineintragen und halten deshalb die Einrichtung einer Enquetekommission im Deutschen Bundestag für sinnvoll. Weiterlesen

Wahl zum Direktkandidaten im Wahlkreis 002 (Nordfriesland-Dithmarschen Nord)

cropped-Arfst-Wagner-MdB_431x315_01.jpgAm 20. Februar 2013 haben mich die Grünen aus Nordfriesland und Dithmarschen Nord zu ihrem Direktkandidaten für die kommende Bundestagswahl im Wahlkreis 002 gewählt. Ich habe lange in Dithmarschen gelebt und freue mich als geborener Föhrer besonders über das entgegen gebrachte Vertrauen.

Einer meiner Schwerpunkte im Wahlkampf wird sein, die Vernetzung in den der nördlichen Kreisen unseres Bundeslandes weiter zu verbessern. Denn wir müssen als Grüne noch näher an die Bürger_innen heran. Mein Ziel ist es auch auch Wähler_innen, die noch nie oder schon lange nicht mehr Grün gewählt haben, dazu zu bewegen, diesmal uns ihre Stimmen zu geben und damit einen Regierungswechsel in Berlin ermöglichen.

Darüber hinaus werde ich mich auf dem Landesparteitag am 15./16. März in Eckernförde für Platz 4 der grünen Landesliste zur Bundestagswahl bewerben.

Kandidatur in Nordfriesland-Dithmarschen Nord

Arfst Wagner wird am 20. Februar um 19 Uhr an der Wahlversammlung zur Wahl der Direktkandidat_in zur Bundestagswahl im Wahlkreis 002 (Nordfriesland-Dithmarschen Nord) im Restaurant „Tante Jenny“, Schiffbrücke 12, in Husum teilnehmen. Er wird sich dort als Direktkandidat für den Wahlkreis bewerben. Arfst Wagner ist auf Föhr im Kreis Nordfriesland geboren und aufgewachsen und hat bis vor wenigen Jahren lange Zeit in Dithmarschen gelebt.

© 2015 Arfst Wagner | Personalisiertes Layout basierend auf WordPress BizzCard Theme