Jamaika-Koalition will bedingungsloses Grundeinkommen proben

https://www.welt.de/politik/deutschland/article165969476/Jamaika-Koalition-will-bedingungsloses-Grundeinkommen-proben.html

Kommunismus mit Kubicki

http://m.taz.de/Bedingungsloses-Schleswig-Holstein/!5421087;m/

1000 Euro? „Jamaika“-Koalition will Grundeinkommen für alle testen

https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/1000-euro-jamaika-koalition-will-grundeinkommen-fuer-alle-testen-id17146886.html

Die Trauerseeschwalben können kommen.

Am Samstag, den 22.04.2017 wurden die Nistinseln für die Trauerseeschwalben in Westerhever gereinigt und neu verankert. Dank an die Initiatoren Jürgen Nelting und Claus Ivens.

(Fotos: Arfst Wagner)

Veranstaltung zum bedingungslosen Grundeinkommen in Lauenburg mit Uta Röpcke und Arfst Wagner

Veranstaltung zum bedingungslosen Grundeinkommen mit Uta Röpcke und Arfst Wagner: Künstlerhaus Lauenburg, Elbstrasse 54. Freitag 07.04.2017 um 19:30 Uhr.

Es diskutieren Uta Röpcke, grüne Direktkandidatin Lauenburg- Süd, und Arfst Wagner, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Schleswig-Holstein, über
das bedingungslose Grundeinkommen. Die Veranstaltung findet im Künstlerhaus Lauenburg, Elbstraße 54, in Lauenburg statt.
Eine andere Welt ist möglich – aber wie?
In welcher Gesellschaft wollen wir leben? Was kann konkret gegen das immer weitere Auseinanderklaffen der Schere zwischen Arm und Reich getan werden? Welche Antwort gibt es auf die durch die Digitalisierung veränderte Arbeitswelt? Wie viele Arbeitslose haben wir wirklich in
Deutschland? Was hat uns die Agenda 2010 gebracht? Ist das bedingungslose Grundeinkommen (bGE) das Sozialmodell der Zukunft?
Das bedingungslose Grundeinkommen wird inzwischen weltweit diskutiert. Feldversuche gibt es in Namibia, Finnland und Holland. Die Diskussion ist vielschichtig. Arbeitet noch jemand, wenn das bGE eingeführt wird? Ist es überhaupt finanzierbar? Wer macht dann die Drecksarbeit?
Dazu sagt Arfst Wagner, der sich seit langem für das bGE stark macht: „Wir brauchen positive Antworten auf die Globalisierung. Unser Lohn- und Steuersystem hat den Schritt in die Globalisierung nicht mitgemacht. Die Diskussion ums Grundeinkommen impulsiert nicht nur die
Diskussion um die Arbeitswelt und die Frage der Sicherheit unserer Renten, sondern wirft auch neue Fragen im Bildungsbereich und der ländlichen Infrastruktur auf. Sie betrifft Jede und Jeden.
Wir brauchen ein Sozial- und Steuermodell, das gesamtgesellschaftlichem Denken entspringt und
die/den Einzelne(n) und seine /ihre Freiheit wieder in den Mittelpunkt gesellschaftlichen Handelns stellt.“
Interessierte Besucherinnen und Besucher sind herzlich willkommen und eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Geplante Veranstaltungen zum bedingungslosen Grundeinkommen mit Arfst Wagner

Mittwoch, den 08.03.2017 in Husum (siehe unten Einzelankündigung) gemeinsam mit Andreas Tietze.

Freitag, den 07.04.2017 um 19:30 Uhr. Künstlerhaus Lauenburg, Elbstrasse 54. Uta Röpcke und Arfst Wagner

Dienstag, den 18.04.2017 um 19 Uhr in Pinneberg. Stadion im VFL. Fahltskamp 53.

 

Eine andere Welt ist möglich – aber wie?

Das bedingungslose Grundeinkommen

In welcher Gesellschaft wollen wir leben? Was kann konkret gegen das immer weitere Auseinanderklaffen der Schere zwischen Arm und Reich getan werden? Welche Antwort gibt es auf die durch die Digitalsierung veränderte Arbeitswelt?  Wie viele Arbeitslose haben wir wirklich in Deutschland? Was hat uns die Agenda 2010 gebracht? Ist das bGE das Sozialmodell der Zukunft?

Das bedingungslose Grundeinkommen wird inzwischen weltweit diskutiert. Feldversuche gibt es in Namibia, Finnland und Holland. Die Diskussion ist vielschichtig. Arbeitet noch jemand, wenn das bGE eingeführt wird? Ist es überhaupt finanzierbar? Wer macht dann die Drecksarbeit?

Wir brauchen positive Antworten auf die Globalisierung. Unser Lohn- und Steuersystem hat den Schritt in die Globalisierung nicht mitgemacht.  Die Diskussion ums Grundeinkommen impulsiert nicht nur die Diskussion um die Arbeitswelt und die Frage der Sicherheit unserer Renten, sondern wirft auch neue Fragen im Bildungsbereich und der ländlichen Infrastruktur auf. Sie betrifft Jede und Jeden.

Wir brauchen ein Sozial- und Steuermodell, dass gesamtgesellschaftlichem Denken entspringt und die/den Einzelne(n) und seine /ihre Freiheit wieder in den Mittelpunkt gesellschaftlichen Handelns stellt.

 

Veranstaltung zu Mobilität und bedingungslosem Grundeinkommen in Husum

Veranstaltung zu Mobilität und bedingungslosem Grundeinkommen am Mittwoch, den 08.03.2017 in Husum mit Andreas Tietze (MdL) und Arfst Wagner

Arfst Wagner, Grüner Landesvorsitzender zu Besuch bei W.I.R. für Rendsburg

Herzlich Willkommen

Auf diesen Seiten können Sie mehr über mich und meine Ideen und meine politische Arbeit erfahren. Ich hoffe, Ihnen damit einen interessanten und gleichsam unterhaltsamen Einblick in meine Arbeit und meine Ideen zu geben.

Über Emails mit Anregungen, Fragen und Kritik zu meiner Arbeit freue ich mich jederzeit. Kontaktieren Sie mich!

Ihr Arfst Wagner

Wahl zum Landesvorsitzenden: Vielen Dank!

Am 9. Mai 2015 bin ich in Lübeck zum Landesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen in Schleswig-Holstein gewählt worden – zusammen mit Ruth Kastner aus Bargteheide, die mit großer Mehrheit im Amt bestätigt wurde (> KN, > taz). Meine politische Zielsetzung für die kommenden zwei Jahre habe ich dabei in meiner Bewerbungsrede dargestellt (> Youtube).

Ich danke allen meinen Parteifreundinnen und -freunden für das mir damit ausgesprochene Vertrauen und werde mich redlich bemühen, die in mich gesetzten Erwartungen zu übertreffen. Ich arbeite mich derzeit ein und werde ab Anfang Juni mit Herz und Verstand allen Menschen im Land in meiner neuen Funktion zur Verfügung stehen, die mich auch gerne jederzeit und mit jeglichem politischen Anliegen kontaktieren können. Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt, über Anregungen, Aufmunterungen und Kritik – und eine spannende, fordernde und erfüllende Amtszeit!

© 2015 Arfst Wagner | Personalisiertes Layout basierend auf WordPress BizzCard Theme