Großbaustelle Energiewende: Wann kommt unser Strom vom Meer?

Sheringham Shoal offshore wind farm illustrationIm Rahmen unserer Infotour zur Energiewende: „Grün treibt an! soll am 16.01.2013 von 19:00 bis 20:45 in der Volkshochschule Husum (Theodor-Storm-Str. 2, 25813 Husum) diskutiert werden, wie die Energiewende gelingen kann, wo die Probleme liegen und welche politischen Weichenstellungen jetzt nötig sind. Dabei wollen wir näher eingehen auf die Rolle von Offshore-Windparks, die Schwierigkeiten bei deren Anbindung ans Stromnetz sowie die Relevanz eines koordinierten Netzausbaus.

Offshore-Windparks sollen eine der Säulen für die Umstellung der Stromversorgung auf erneuerbare Energien werden. Im Energiekonzept der Bundesregierung ist für 2020 die Errichtung einer Offshore-Windleistung von 10.000 MW festgelegt. Doch mit einer installierten Leistung von 220 MW in diesem Jahr wird deutlich, dass das Ausbauziel kaum zu schaffen sein wird. Bei der Realisierung hakt es nicht nur aufgrund der technisch anspruchsvollen und teuren Netzanbindung, sondern auch wegen politischer Fehlentscheidungen und organisatorischer Probleme. Verzögerungen schaden jedoch nicht nur der Energiewende und dem Klimaschutz, sie werden auch zum ökonomischen Risiko für Verbraucherinnen, Verbraucher und Energiewirtschaft.

Wir sind gespannt auf Ihre Fragen und Anregungen und freuen uns auf die Diskussion.

Programm

19.00 Begrüßung
19.10 So gelingt die EnergiewendeBärbel Höhn MdB
stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion
19.30 Netz- und Offshoreausbau mit SystemDr. Robert Habeck
Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein
19.45 DiskussionBärbel Höhn MdB
Dr. Robert HabeckMonika Breuch-Moritz
Präsidentin des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie

Ingo Ludwichowski
Geschäftsführer NABU Landesverband Schleswig-Holstein

Moderation: Carsten Kock
Radio Schleswig-Holstein

20.45 Ende der Veranstaltung

Infotour zur Energiewende: „Grün treibt an!“

Deutschlands Weg in eine nachhaltige Energieversorgung droht durch die falsche und zögerliche Politik der Bundesregierung in die Sackgasse zu geraten. Der Ausbau der Windenergie kommt nicht schnell genug voran, die Solarenergie gerät unter Druck, der Netzausbau verzögert sich und beim Energiesparen tut sich nichts. Inzwischen wird selbst das erfolgreiche Erneuerbare-Energien-Gesetz in Frage gestellt.

Die Energiewende-Infotour „Grün treibt an!“ soll an verschiedenen energiepolitischen Brennpunkten grüne Antworten aufzeigen und vor Ort für unsere Konzepte werben. Dazu diskutieren wir mit Fachleuten aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Wissenschaft sowie mit Bürgerinnen und Bürgern, woran es bei der Umsetzung der Energiewende hakt, welche Herausforderungen vor uns liegen und mit welchen Instrumenten und Maßnahmen die Umstellung unseres Energieversorgungssystems auf erneuerbare Energien, Einsparung und Effizienz forciert werden kann.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2015 Arfst Wagner | Personalisiertes Layout basierend auf WordPress BizzCard Theme