Besuch der DaZ-Klassen in Schleswig

IMG_2379-webBei einem Besuch des DaZ-Zentrum in der Dannewerk Gemeinschaftsschule und der DaZ-Klasse am Berufsbildungszentrum in Schleswig habe ich mich über die Situation von jungen Flüchtlingen informiert. DaZ steht für ‘Deutsch als Zweitsprache’, unterrichtet werden hier Flüchtlingskinder und junge Erwachsene, die bei ihrer Ankunft in Deutschland kein Deutsch sprechen. Sie lernen in diesen Klassen intensiv die deutsche Sprache und die deutsche Kultur kennen und steigen dann langsam in den deutschen Schulalltag ein.

In der Gemeinschaftsschule habe ich mir den Unterricht der jüngeren Flüchtlinge bis 18 Jahre angesehen. Da alle einen unterschiedlichen Lernstand haben, gibt es keinen einheitlichen Stundenplan sondern einen für jedes Kind. Nach diesem Plan arbeiten sie individuell an ihren Wochenaufgaben und bekommen dabei Unterstützung von 2 LehrerInnen und einer studentischen Hilfskraft. Zum erlernen von Eigenheiten der deutschen Kultur setzt die Schule auf häufige Ausflüge in die Umgebung. So wird praktisch der deutsche Alltag erlernt.

Im Berufsbildungszentrum läuft der Unterricht ähnlich. Ich war sehr beeindruckt davon zu hören, dass die jungen Erwachsenen oftmals zu den SchülerInnen mit den besten Schulabschlüssen zählen. Trotz oftmals schwieriger Wohnsituationen und laufender Asylverfahren im Hintergrund erscheinen diese jungen Menschen jeden Tag mit viel Motivation und Engagement zu Unterricht. Das hat meinen größten Respekt!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2015 Arfst Wagner | Personalisiertes Layout basierend auf WordPress BizzCard Theme