Umweltaktivist Paul Watson auf der Flucht

Der Umweltaktivist und Walfanggegner Paul Watson ist den deutschen Behörden entwischt. Der für seine radikalen Aktionen bekannte Gründer der Organisation „Sea Shepherd“ hat seine Meldeauflagen verletzt und befindet sich nun auf der Flucht. Laut seinem Anwalt habe Watson „Deutschland mit unbestimmtem Ziel“ verlassen.

Hintergrund ist wohl ein weiterer Versuch der japanischen Regierung Paul Watsons Bemühungen zur Beendung ihres illegalen Walfangs zu stoppen. Der deutsche Anwalt Watsons hat bestätigt, dass die japanische Botschaft einen Auslieferungsantrag an das deutsche Außenministerium gestellt hat, um Watson nach Japan zu bringen. Watson hat Deutschland nun verlassen, nachdem er 70 Tage lang im Land festgehalten wurde und ihm die Auslieferung nach Costa Rica drohte.

Costa Rica beschuldigt den 61-Jährigen, im Jahr 2002 bei einer Aktion mit seinem Schiff „Ocean Warrior“ vor der Küste Guatemalas den Fischfänger „Varadero 1“ an den Rand eines Schiffbruchs gebracht zu haben. Bei der Aktion sollen Besatzungsmitglieder verletzt worden sein. Watson beteuerte später, dass bei dem Manöver nichts und niemand zu Schaden gekommen sei. Immer wieder setzten sich Prominente für Watson ein. Zuletzt setzte sich die US-Schauspielerin Pamela Anderson für seine Freilassung ein.

Auch Arfst Wagner verfolgt die Arbeit des Umweltschützers schon seit Jahren. Watsons Einsatz für Wale, Haie, Delfine und andere Meeresbewohner verdient höchste Anerkennung.

Ähnliche Beiträge

  • Wasser ist für alle da!Wasser ist für alle da! Der heutige Weltwassertag 2013 steht unter dem Motto "Wasser und Zusammenarbeit". Der Zugang zu sauberen Trinkwasser und einer sanitären Grundversorgung ist laut der Generalversammlung […]
  • Großbaustelle Energiewende: Wann kommt unser Strom vom Meer?Großbaustelle Energiewende: Wann kommt unser Strom vom Meer? Im Rahmen unserer Infotour zur Energiewende: "Grün treibt an!" soll am 16.01.2013 von 19:00 bis 20:45 in der Volkshochschule Husum (Theodor-Storm-Str. 2, 25813 Husum) diskutiert werden, […]
  • Energiewende sozial gestalten – Bezahlbare Energie sichern!Energiewende sozial gestalten – Bezahlbare Energie sichern! Steigende Energiepreise stellen seit Langem für Haushalte mit Durchschnittseinkommen eine enorme Belastung dar und führen insbesondere bei Haushalten mit geringem Einkommen zu finanziellen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2015 Arfst Wagner | Personalisiertes Layout basierend auf WordPress BizzCard Theme