Herzlich Willkommen

Auf diesen Seiten können Sie mehr über mich und meine Ideen und meine politische Arbeit erfahren. Ich hoffe, Ihnen damit einen interessanten und gleichsam unterhaltsamen Einblick in meine Arbeit und meine Ideen zu geben.

Über Emails mit Anregungen, Fragen und Kritik zu meiner Arbeit freue ich mich jederzeit. Kontaktieren Sie mich!

Ihr Arfst Wagner

Arfst Wagner diskutiert mit dem Alster Business Club

… über Steuergesetzgebung, Bildung und bedingungsloses Grundeinkommen.
Hier anschauen:

Veranstaltung zum BGE in Brunsbüttel

Veranstaltungshinweis.
Das bedingungslose Grundeinkommen – Utopie oder Notwendigkeit?

Zum Stand der Diskussion in Schleswig-Holstein.
Referent: Arfst Wagner

Dienstag den 14. Januar 2020
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: die Eventlocation & Sport-Bistro
Olof Palme Allee 11
25541 Brunsbüttel

Veranstaltung zum bGE in Flensburg

Veranstaltung zum BGE in Flensburg mit Arfst Wagner

Das BGE – eine Notwendigkeit. Der Stand der Diskussion und Aktion in SH.

Dienstag, den 07.01.2020 um 19 Uhr im Kulturhof Flensburg. Grosse Straße 42-44.

Interview mit Arfst Wagner im Friesenfunk:

Wir brauchen einen neuen Politikstil, eine gesamtgesellschaftliche Steuerreform und ein bedingungsloses Grundeinkommen.

 

Mediathek

Arfst zu Gast bei Michael Bohmeyer von „Mein Grundeinkommen“

Rentenpunkte für Feuerwehrleute?

Auch wenn man die Arbeit von Feuerwehrleuten, und SoldatInnen schätzt: Wir brauchen keine Freikarten für SoldatInnen, keine Rentenpunkte für Feuerwehrleute, keine Kindergrundsicherung, keine Verlängerung von ALG I von ein auf zwei Jahre. Wir brauchen keine CO2-Steuer. Wir brauchen eine große vereinfachte, transparente und umverteilende Steuerreform und eine Neuaufstellung der sozialen Sicherungssysteme, in denen diese Verbesserungen dann auch alle enthalten sind.. Merkt man denn wirklich nicht, dass das Bedienen einzelner Lobbygruppen permanent alle anderen diskriminiert? Sagt man: man möchte Feuerwehrleute wertschätzen, weil sie ihr Leben für andere riskieren, dann muss man (und das nur als Beispiel) doch fragen: man wertschätzt die Leute von der DGzRS und vom Technischen Hilfswerk und die von der DLRG nicht, obwohl sie das auch tun. Ich bin für so eine wertschätzende Maßnahme für die Gesamtbevölkerung! – Jürgen Trittin hat schon vor Jahren gesagt: wir brauchen einen neuen Poilitikstil. Ich nenne mal drei Kriterien dieses neuen Politikstils: 1. Gesellschaftliche Zusammenarbeit über Parteigrenzen hinweg. 2. Systemisches gesamtgesellschaftliches Denken in jeder Einzelmaßnahme. 3. Transparenz der Entscheidungsprozesse. – Es ist heute so, dass man, wenn man an einer Schraube dreht, wissen muss, was das für die anderen Schrauben bedeutet. Das ist EINER von etlichen Kernpunkten eines Denkens, dass der Globalisierung gerecht wird. Denn Globalisierung und Digitalisierung brauchen ein anderes Denken und eine andere Politik! Die Grünen machen das zwar bei der Klimapolitik relativ gut, aber sozialpolitisch verbleiben sie sogar heute noch hinter der SPD, obwohl man meinen sollte, das ginge gar nicht. Das birgt die Gefahr in sich, die Gesellschaft weiter zu spalten bzw. ist das eine geradezu automatische Folge solcher Politik, die sogar in diversen Einzelmaßnahmen richtig sein kann. Die Welt im 21. Jahrhundert ist nun mal komplexer als die im 20.“

Grundeinkommen und Steuerreform sind Thema auf der

Kreismitgliederversammlung von Bündnis90/Die Grünen, Kreisverband Dithmarschen am 28.10.2019 im Hotel zur Linde in Meldorf um 19.00 Uhfr.

Umdenken lohnt sich.

Artikel von Arfst Wagner in der TAZ zu einem gesamtgesellschaftlichen systemischen Steuersystem und dem bedingungslosen Grundeinkommen.

https://taz.de/Arfst-Wagner/!a47985/

Interview mit Arfst zum BGE bei Radio Freequenns (Österreich).

Heute um 17 Uhr im österreichischen Radio Freequenns: Einstündiges Interview mit Arfst Wagner zum Thema Grundeinkommen uUnd hier der youtbe-Linknter www.freequenns.at . In Schleswig-Holstein wird es gesendet am Montag, denn 22.10. um 19 h unter www.freiesradio-nms.de
Dienstag 10 h Wiederholung.
Wiederholung der Sendung am SA, 27.10., 15 Uhr und Nachhörmöglichkeit der Sendungen dieser Reihe hier: https://cba.fro.at/series/generation-g-g-wie-grundeinkommen (immer erst nach Erstausstrahlung).

 

Hier der YouTube-Link: https://www.youtube.com/watch?v=NJYHV-w6-Qk&feature=youtu.be

Interview …

… zum Zukunftslabor in SH und zum bGE in Lüneburger Landeszeitung.

Hier der Link zum Interview:
https://www.presseportal.de/pm/65442/3898709

© 2015 Arfst Wagner | Personalisiertes Layout basierend auf WordPress BizzCard Theme